Bericht im «Der Freiämter» am 12.12.14 über die «Güggeli-Oase» im Restaurant Hirschen Lieli

Alle nennen ihn «Hagi», und, wie er selbst sagt, kommt der eidgenössisch diplomierte Küchenchef Güggeli Oase im Der Freiämter vom 12.12.14und Wirt im Restaurant Hirschen an der Birmensdorferstrasse 54 in Lieli auch gut damit aus. «Viel wichtiger ist doch, dass wir dem Gast hier ein Erlebnis bieten und ihn mit frischem und feinem Kulinarischem von bester Qualität sowie mit sympathischem Service verwöhnen…»

Recht hat er. Und für dieses Verwöhnerlebnis ist das Restaurant, das vom Freiamt aus gerade einmal einen Katzensprung entfernt und bequem erreichbar ist, ja auch bestens bekannt.

«Güggeli-Oase» und eine ganze Menge mehr

Weitherum bekannt ist der Hirschen, Lieli, als «Güggeli-Oase». Das kommt nicht von ungefähr, denn erstens verarbeitet man ausschliesslich Güggeli aus dem Kanton Aargau, zweitens jeweils frisch auf Bestellung und drittens gibt es sie in mannigfaltigsten, leckeren Variationen: Mistkratzerli in sechzehn, Poulet im Chörbli in zehn verschiedenen Varianten. Dazu kommen selbstredend auch knusprig und genauso frisch gebratene Pouletflügeli mit der rezent-feinen Haussauce – auch als Flügeli-Plausch mit sechs verschiedenen Saucen. Und, mit dem Treue-Pass isst man gar jedes siebte Mal gratis!

Mit den Poulet-Spezialitäten ist das Latein von Küchenchef und Wirt Hagi aber lange nicht am Ende. In der reich und delikat assortierten Angebotskarte findet man auch Rindsfilet, Cordon Bleus, Kalbsleberli oder Schweinesteak, genauso einen Salat- oder Gemüseteller, den man auch in der «Fitnessvariante» mit einem Stück Fleisch bekommt.

Gepflegtes, rustikales Ambiente mit eleganten Nischen

Neben der «grossen Karte» gibt es im Restaurant Hirschen, Lieli, auch eine Wochenkarte mit abwechslungsreichen, feinen Mittagsmenüs (auch für Vegetarier) – jeweils einschliesslich mit Suppe, Salat und Dessert. Angenehm ist zudem das Drumherum, die Ambiance. Restaurant und Stübli sind rustikal mit viel hellem Holz gestaltet, bieten aber auch Nischen mit klassisch schöner Eleganz. Dazu kommt, dass die Bestuhlung angenehm weit ist und so Platz, Luft und Licht lässt, gleichzeitig auch Diskretion bringt. Der bestens gelüftete Wintergarten dient auch als Fumoir, wobei die Luft zu keiner Zeit unangenehm vernebelt ist.

Mit dem Treue-Pass isst man gar jedes siebte Mal gratis!

Treue Gäste werden im Hirschen Lieli mit dem Treue-Pass belohnt. Sie erhalten nach sechsmal essen eines Hauptgerichtes beim nächsten Besuch nach Wahl ein Poulet-Flügeli-Gericht oder ein Poulet-im-Chörbli-Gericht inklusive eine Beilage vom Haus geschenkt.

Lesen Sie den ganzen Artikel, welcher am 12. Dezember 2014 in der Freiämter Regionalzeitung  «Der Freiämter» erschienen ist.